1. Herrenmannschaft

 

                                                                        Spielplan 2017/18


Trainer:  Harald Hennes

Dienstag 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr und Donnerstag 19:30 bis 21:30 Uhr

Halle Barbarastrase in Palenberg



Übach vs BtB Aachen II

33:33 HZ 17:17
Hier zunächst der Spielfilm: 5.: 3:3, 10.: 6:5, 15.: 9:8, 20.: 13:9 , 25.: 15:12 HZ 17:17 Zweite Hälfte: 35.: 20:19 , 40.: 22:23, 45.: 24:27 , 50.: 28:28 Ende 33:33
Übach erwischte zunächst den besseren Start und konnte sich über 5:5 auf 13:9 in der 20. Minute absetzen. Dann schlichen sich vier Fehlwürfe und technische Fehler in Folge ein, welche BtB allesamt nutzte und bis zur Pause dann ausgleichen konnte. Bis dahin hatte TW Altenrath schon vier Siebenmeter gehalten und mit 11 Paraden den BtB nervös gemacht. Vorne präsentierte sich vor allem NIls Kupfer in Top Form und loggte ebenso wie Hermanns und Bahn mehrfach ein. In Hälfte zwei war es dann Lokalkampf pur mit ein wenig Krimiqualität , wechselte doch die Führung bis zur 45. Minute meist hin und her. BTB drückte nun noch einmal deutlich aufs Tempo und konnte sich auf 23:27 absetzen. Der VfR hat dann in den letzten 10-12 Minuten noch einmal - angeführt von Bahn und Wolf - mit enormen Kampfgeist Tor um Tor aufgeholt und so etwa in der 58. Minute mit 33:32 wieder die Führung übernommen, welche der BTB noch einmal in der 59. Minute ausgleichen konnte. In den letzten 20 Sekunden gelang uns leider nicht mehr der Siegtreffer. Klasse kämpferische Leistung , super Einstellung vom gesamten Team über die ganzen 60 Minuten. Kompliment an Trainer und Team für die Leistung und den Punkt.


Tore Übach : Shala 4(1), Kupfer 4 , Farin 2, Denis 3 , F.Altenrath 2, Wolf 4, Bahn 8 (2) , Hermnass 6



Geilenkirchener Zeitung:
VfR will den „BTB -Fluch" endlich ablegen

Übach-Palenberg erwartet in der Handball-Landesliga den Tabellenzweiten.

VfR Übach-Palenberg - BTB Aachen II (Sa., 20.00, Halle Barbarastraße):

Bevor es in die wohl verdiente Weihnachtspause geht, stehen für die Handballer des VfR Übach-Palenberg noch zwei Heimspiele an. Am Samstag (20 Uhr) ist zunächst der Tabellenzweite BTB Aachen II zu Gast, bevor der VfR am 16. Dezember zum Abschluss des Jahres noch Nümbrecht II empfängt.

Aktuell trennen den VfR und die Burtscheider fünf Punkte in der Tabelle, ,,so dass wir im Falle eines Sieges sogar noch einmal in den Aufstiegskampf eingreifen könnten", schätzt Trainer Harald Hennes die aktuelle Lage ein. ,,Aber daran wollen wir im Moment nicht denken." Zumal der Übach-Palenberger Trainer BTB Aachen II als klaren Favoriten sieht. Doch auch sein Team ist in guter Form und will die Punkte unbedingt in der Halle halten. Die letzten beiden Partien hat der VfR gewonnen, zu Hause gelangen in dieser Saison drei Siege bei einer Niederlage. Mehr als 30 erzielte Tore sind hier Standard. Was die Treffer angeht, sind die Übach-Palenberger auch die Nummer 2 der Liga. Mehr Tore hat nur Spitzenreiter Stolberg geworfen.

Allerdings hat auch kein Landesliga-Team mehr Gegentore hinnehmen müssen als der VfR. In der Vergangenheit hatte man mit dem BTB immer erhebliche Probleme, weshalb Hennes hofft, „dass wir den BTB-Fluch endlich ablegen können."

Verzichten müssen wird das Team auf Leistungsträger Stefan Lauscher, der verletzungsbedingt seine Karriere beendet. Für den Verein und auch für den Trainer bedeutet Lauschers Rücktritt einen schweren Verlust. „Stefan wird uns natürlich sehr fehlen, aber wir müssen seine Entscheidung respektieren", so Hennes.

Zudem ist Teelko Heims Einsatz am Samstag noch fraglich. Der im Pokalspiel gegen BTB Aachen I vom Parkett geflogene Valbon Shala wird hingegen mitspielen können, da seine Sperre nur für den Pokal gilt. (flo)